Schnellturnier: Eichler und Weidner siegen mit Abstand

Gestern trafen sich acht Mitglieder zum Schnellturnier. Es wurde im Freien und mit gebotenem Abstand gespielt. Bei einer Bedenkzeit von 20 Minuten trat jeder gegen jeden an. In der Pause konnten sich die Teilnehmer beim Grillen stärken. Nach sieben Runden standen die Sieger fest. Gottfried Eichler und Bernhard Weidner teilten sich den ersten Platz mit je 6,5 Punkten. Auf Rang drei folgte Gerhard Hallensleben mit 4 Punkten.

Tabelle

Online-Training mit Übertragung und 5. Blitzturnier

Beim Online-Training wurde gestern zunächst eine Musterpartie via ChessBase-Übertragung vorgestellt. Danach stand wieder ein Online-Blitzturnier auf dem Programm. Die Bedenkzeit betrug 3 Minuten plus 2 Sekunden Aufschlag je Zug.

Pl. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 Pkt.
1. Eichler, Gottfried 1894 X 1 1 1 3
2. Kozik, Andreas 1825 0 X 1 1 2
3. Hayessen, Hinrich 1392 0 0 X 1 1
4. Kozik, Klaus 976 0 0 0 X 0

Es wurde dann noch ein zweites Rundenturnier gespielt, sozusagen als Rückrunde.

Pl. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 Pkt.
1. Kozik, Andreas 1825 X 1 1 1 3
2. Eichler, Gottfried 1894 0 X 1 1 2
3. Kozik, Klaus 976 0 0 X 1 1
4. Hayessen, Hinrich 1392 0 0 0 X 0

4. Online-Blitzturnier

Heute fand wieder ein Blitzturnier statt. Es wurde ein Rundensystem mit Hin- und Rückrunde gespielt. Die Bedenkzeit betrug 5 Minuten plus 2 Sekunden Aufschlag für jeden Zug.

Pl. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 5 6 Pkt./Sp.
1 Andreas Kozik 1825 X 01 11 11 11 11 9.0 / 10
2 Gottfried Eichler 1894 10 X 11 11 01 11 8.0 / 10
3 Klaus Kozik 976 00 00 X 01 11 11 5.0 / 10
4 Luis Baum 1619 00 00 10 X 11 3.5 / 10
5 Ferdinand Baum 1286 00 10 00 X 3.0 / 10
6 Leonhard Bauer 1439 00 00 00 00 X 1.5 / 10

1. Online-Osterblitzturnier

Gestern fand das traditionelle Osterblitzturnier online statt. Gespielt wurden 8 Runden. Die Bedenkzeit betrug 5 Minuten. Je Zug gab es einen Aufschlag von 2 Sekunden. Für gute Unterhaltung sorgte der Einsatz der TeamSpeak-App. Hier waren verschiedene Räume (Channel) eingerichtet. Für Bretter gab es welche, in denen sich in der Regel immer zwei Kontrahenten trafen. Hatte man seine Partie beendet, konnte man gemeinsam Partien verfolgen und kommentieren, ohne die Spieler am Brett abzulenken. 

Pl. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 Pkt. Fw.
1 Andreas Kozik 1825 ♦ 1/8 ◊ ½/5 ◊ 1/7 ♦ 1/2 ◊ 1/3 ♦ 1/4 ♦ 1/2 ◊ 0/3 6.5 / 8  
2 Ferdinand Baum 1286 ◊ 1/10 ♦ 1/6 ◊ 1/3 ◊ 0/1 ♦ 1/5 ♦ 1/7 ◊ 0/1 ◊ 1/5 6.0 / 8 29.00
3 Friedjof Harms 1819 ◊ 1/9 ♦ 1/4 ♦ 0/2 ◊ 1/8 ♦ 0/1 ◊ 1/6 ◊ 1/7 ♦ 1/1 6.0 / 8 26.00
4 Luis Baum 1619 ♦ 1/7 ◊ 0/3 ♦ 0/5 ♦ 1/6 ◊ 1/8 ◊ 0/1 ♦ 1/5 ◊ 1/7 5.0 / 8  
5 Joachim Börner 1656 ◊ 1/6 ♦ ½/1 ◊ 1/4 ♦ 1/7 ◊ 0/2 ◊ 1/10 ◊ 0/4 ♦ 0/2 4.5 / 8  
6 Klaus Kozik 976 ♦ 0/5 ◊ 0/2 ♦ 0/8 ◊ 0/4 ◊ ½/7 ♦ 0/3 ◊ 1/10 ◊ 1/10 2.5 / 8  
7 Hinrich Hayessen 1392 ◊ 0/4 ◊ 1/8 ♦ 0/1 ◊ 0/5 ♦ ½/6 ◊ 0/2 ♦ 0/3 ♦ 0/4 1.5 / 8  
8 Axel Bürgener 1429 ◊ 0/1 ♦ 0/7 ◊ 1/6 ♦ 0/3 ♦ 0/4       1.0 / 5  
9 Richard Bürgener 1096 ♦ 0/3               0.0 / 1 0.00
10 Spielfrei   ♦ 0/2         ♦ 0/5 ♦ 0/6 ♦ 0/6 0.0 / 4